Ruth Rohse

Musik.Hören.Menschsein.

Feldenkrais&Musik

Durch Bewegung zum Klang 

Ob Sänger, Instrumentalist, Dirigent, selbst Komponist, der Ausdruck von Musik ist immer ganzheitlich zu betrachten. Dem Körper, als dem eigentlichen Instrument kommt hier eine oft viel zu wenig beachtete, aber tragende Rolle zu. Nicht nur das Musizieren, sondern auch das Wahrnehmen von Musik geschieht ebenfalls auf der Körperebene. So bestimmt das Ohr und dessen Funktionstüchtigkeit sowohl das Niveau der Musikausübung als auch des Musikerlebens mit.

Körperliche Sensibilität und Körperbewusstsein eröffnen einen intensiveren Zugang zur Musik und sind Voraussetzung für die Meisterschaft in der Kunst.
Die handwerkliche und technische Fertigkeit im Umgang mit dem Instrument erfordert ein Höchstmaß an Präzision. Egal ob Atem, Stimme, Mund, Finger, Hände, Beine, der gesamte Körper muss eingesetzt werden, um die Vorstellung eines Klangkonzeptes im Raum oder einer Komposition umzusetzen.

Die Feldenkrais Methode baut auf rationales und vorrationales Lernen, das im organische Lernen wurzelt auf. Jeder Mensch drückt seine Ideen und Absichten über Bewegungen aus. Jede Bewegung enthält die logischen, physischen und emotionalen Anteile unseres Selbst. Die erlernten und gewohnten Handlungsmuster hindern uns, neue Handlungsweisen zu entdecken und zu leben. Die Geschmeidigkeit des Körpers wird erhöht, indem sich eingefahrene Bewegungsmuster auflösen, die durch Gewohnheiten und mechanisches Denken entstanden sind.

Gerade der Hörsinn steht mit Gleichgewichts-, Raum- und Zeitsinn im direkten Zusammenspiel und jede Bewegungsarbeit die diese Bereiche anspricht oder schult, wirkt sich direkt auf die Hörfähigkeit aus.
Die wache Körperwahrnehmung erhöht gleichzeitig die Präzision seelischer Empfindungen. Bereits das ruhige Hinhorchen auf die durch Klangvorstellungen ausgelösten Gefühle aktivieren die korrekten Muskelgruppen. Eine vorgedachte Spielbewegung läßt diese real besser funktionieren. Oft kommt einem die technische Lösung entgegen allein durch den Willen zu sprechendem Ausdruck und differenzierten Klangfarben.

Feldenkrais dient der Einstimmung und Flexibilisierung des Instrumentes Körper, um durchlässiger auf die Bewegungsanforderungen des Instrumentalspiels reagieren zu können und dadurch freier in den musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten zu werden.
Die Feldenkraismethode ist eine Lernmethode, die sich mit einer Pädagogik deckt, die sich an dem Entwicklungspotential des Menschen orientiert. Sie wird in hohem Maße den Anforderungen gerecht, die unsere Musikkultur an Differenziertheit und Ausdrucksfähigkeit benötigt.

 

Anfragen für die Einzelstunden und Gruppenstunden bitte an ruthrohse(at)gmx(Punkt)net

Die Arbeit mit der Feldenkrais Methode ist mit und ohne Instrument möglich.

Ein Bericht aus der Praxis:  Feldenkrais&Klavierunterricht